Dienstag, August 08, 2006

die Elektroplanung

wir bereiten uns nun auf unseren Bemusterungstermin vor...
(was soll man denn sonst machen ?? Baugrube zum Bestaunen oder ähnliches
gibt es ja leider noch nicht)

Dazu gehört unter anderem die Elektroplanung:
mit neuen interessanten Symbolen werden wir nun in unsere Grundrisse
die Steckdosen, Lichtschalter, Decken- Wandleuchten, Anschlüsse und Co. einzeichnen.

Zum Glück haben wir schon unsere Möbel gestellt,
so dass diese Planung "leicht" von der Hand gehen müsste.

Wir sind bereits vorgewarnt worden: lieber ein paar mehr Steckdosen einplanen,
im Alltag sind es dann sogar immer noch zu wenige ?! ...



***Hilfe **** wer kann uns einen Tipp geben, wie man diese lästige Arbeit schnell
und unkompliziert hinter sich bringt ?????
Wir sind fast am Verzweifeln, denn so schnell und einfach, wie wir uns das vorgestellt hatten, ist es nun leider doch nicht :-/
Wo fängt man am Besten an ? Und wer hat hierzu Unterlagen oder Planungstipps für uns ?

4 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo,
ich glaube Ihr könnt 20 Steckdosen einbauen aber irgendwo passt´s doch nicht. Wichtiger ist, glaub ich, eine Planung in die Zukunft d.h. Telefon und Netzwerk sowie Antennendosen einzuplanen. Unser Elektriker hat die Faustformel " in jeder Ecke mindestens 2 Steckdosen" losgelassen aber so richtig hilfreich war das auch nicht.
Wenn Ihr wisst wo welche Möbel stehen wird die Sache schon einfacher.(war zumindest bei uns so)

Anonym hat gesagt…

Möbel werden mal ausgetauscht, das ist also auch keine richtige Plaungshilfe...

Ich kann Euch nur in der Faustformel "Lieber 20 zuviel als 2 zuwenig" unterstützen. Bei uns sind einige Steckdosen hinter Schränken verschwunden, die werden in den nächsten 5-10 Jahren nicht mehr benötigt. Trotzdem sind die meisten anderen immer wieder in Gebrauch.

Wir haben so begonnen:

1.: Stell Dir vor, Du gehst mit einem Staubsauger durch die Wohnung. Wo würdest Du umstecken wollen?

2.: Stell Dir vor, Du sollst überall im Haus dekorative Stehlampen platzieren. Wo würdest Du die hinstellen?

- Plant genügend Lerrohre ein.
- Legt ein Heimnetzwerk großzügig aus, mit Dosen in allen (!) Räumen.
- Gleiches gilt für TV.
- Hofft nicht auf Funktechnologien. Bis heute haben die das Kabel leistungsmäßig in keinem Bereich einholen können.

Vielleicht hilft's ein wenig weiter? ;-)

Sarah hat gesagt…

Kann euch zwar mit den Steckdosen nicht weiterhelfen, aber könnt als kleine Abwechlsung gern mal auf meinem Blog vorbeischauen! :-)

Patrick hat gesagt…

Telefonleitungen zu legen könnt Ihr Euch gleich sparen. Macht einfach nur Cat6 oder 7 Netzwerk, da könnt ihr dann auch Telefon drauf patchen!

Gruß vom ILFer Bau,
Patrick